Lieber, geliebter Feind!

1980, das 2-1 von Hrubesch über die Ceulemanns-Belgier, das war meine erste, bewußte  EM. An 1976 kann ich mich nicht erinnern. 32 Jahre ist es her und der Torjubel zum Titel zweiten EM-Titel war fast noch schöner als das 2-1 von Oliver Bierhof im Golden 1996. 1984 flogen wir gegen Spanien raus, ein Senor machte das 0-1 und der “Frankreichüberfall” wurde zum Sportflop. Damals spielte Platini noch schön Fußball und war keine Sportjabba a’ la Blatter. Über den den 1988 Erfolg der Niederlande möchte ich nicht reden, auch nicht über das 1992-Endspiel, was wir gegen die Feierabenddänen verloren. 2000 (holland/Belgien) und 2004 (Portugal) wurden trotz cooler Commando-Großgruppen zu schlimmen Einpunkteflops.

2012 hoffte ich, anders als 2008, mal alte Feinde wie England, Italien, Polen oder Holland vor die Flinte zu kriegen. Nach einem glücklichen Arbeitssieg gegen die Portugiesen, nun gestern das Duell gegen die verfemten Niederländer. Doch was spannend begann, war über weite Strecken eine klare Sache: Gomez verwertete zwei Assists von Schweini - und in Porz-Wahn im Eltzhof gabs verhaltenen Jubel, irgendwie hatte man mit einem Sieg gerechnet. Oranje war mal wieder kein echtes Team und Van der Vart bat sogar nach dem Spiel verschämt  um deutsche Schützenhilfe gegen die Dänen. Ich bin sogar dafür, denn ich will in Danzig am liebsten die Polen rausgeworfen sehen, das wäre eine Schau. Doch schaffen sie es? Wenn es so kommt, wie ich es wirklich erwarte, fliegen England und die Holländer raus und dann könnten wir noch auf Polen oder Italien treffen, aber sonst keine echten deutschen Feinde mehr da, die man richtig Kacke finden soll. Die Russen und Ukrainer sind nicht so unsympathisch, die Spanier auch nicht, die Franzosen , hhhmmmm, naja. Ok die Franzmänner schlagen und die Spagettis (Revanche für 2006), das wäre schon nett, aber so die echte Hassatmo kommt nicht auf - und ohne zu tiefe Emotionen, braucht man sehr guten Fußball.

Gestern zeigten die Abwehrspieler um Lahm (gegen den sich selbst zerfleischenden Robben!), Hummels (der fast ein Tor machte), Gina-Lisa-Grätsche Boateng und auch Manuel Neuer eine gute Leistung. Özil und Schweini spielten solide und vorne strahlte Gomez mit den Toren 2-3 wie ein Stern.

Aber irgendwie wusste man nach dem 2-0 schnell, das packen die Niederländer nicht mehr, das ist zuwenig, nur der van Persie und der Sneider, das bei einer Abwehr, bei der Joris M. zum Hoffnungsträger ausgerufen wird. Die Kroaten oder Serben im zweiten Spiel eines Turniers wären schwieriger gewesen als dieses orange Koglomerat, dass nicht mehr an sich selbst glaubt. Die Hitze von Charkow machte beide Teams müde, doch den Holländern unter Bert van Marweik machte nicht nur das DFB-Team den Garaus, sondern die fehlende Ausrichtung der Elftal. Huub Stevens hatte schon das Aus in der Presse ausgerufen. Hatten die Tulperversteher schon vorher aufgegeben?

Ein Feind, der sich selbst zerlegt, genau wie England mit seinem Cattenacio gegen Les Blues, das will man am Ende garnicht sehen. So sah man Robben und Mark van Bommel am Rand sitzen und bekam Mitgleid und das, da bin ich mir sicher, wollen die Niederländer am wenigsten, Mitgleid von uns.

Jogi hatte Spaß mit dem Balljungen und Hummels strahlte mit Gomez um die Wette um die Gunst des schönsten Siegers in Weiß, ein Luxus, wenn man als Spieler für so ein Tamtam Zeit hat, wohlgemerkt, lieber David Beckham und Christiano Ronaldo, neben einem wirklich guten Fußballspiel.

Und gegen die Dänen, unsere Nachbarn im Norden, wird die Deutsche Elf sogar sich freuen mit Schmelzer einen Neuen ins Turnier werden zu können. Gestern gabs nur zwei Deutsche Verlierer: Mertesacker, der nun raus ist, und den tapferen Klose, der nun Edeljoker wird. Beide haben nix falsch gemacht, aber sind halt nicht fit und voller Spielpraxis.

Aber in diesem Luxus schwelgend (Reus, Götze und Co machen Druck von der Bank) träum ich von einem Freitag in Danzig und …. einem Sieg über Rot-Weiß, was den Russen leider verwehrt blieb! Noch ist Polen nicht verloren?

Tom, CB’93, Sektion Schwarz-Rot-Gold

Kommentarfunktion ist deaktiviert