My own personal Judas

Der gemeine Bochumer schielt nach der Sonne, dem Urlaub und er linst etwas nach vorne. Er erhascht einen Blick auf neue wie Sukuta-Paso, Bastians oder Butscher, ist erfreut, dass Avici nicht kommt oder weint Kramer sowie Ratsche eine Träne nach. Doch Goretzka, den will man anna Castroper nicht für 2,8 Mios an “den Todfeind aus Schalke” verscherbelt wissen. Es wird so kommen - (MINDESTENS!) und am Ende wird man jubeln müssen, wenn Draxler, Clemens und eben der Bochumer Junge Goretzka in der Championsleague in Königsblau jubeln. So ist das Geschäft und so war’s schon immer: Aber dass es so schnell geht, das ist (fast) neu. Ein Özil spielte nie für RWE und auch Gündogan nie für den VfL in der ersten Liga. Wenn nun Goretzka für 2,8 bis 3,1 Millionen wechselt in die Veltins-Arena, ist das normal und doch schrecklich für die VfL-Seele. Bochum muss seine Zukunft verkaufen, fast wie in den frühen Achtzigern, bevor der jüngst verstorbene Altegoer in den Vorstand kam. Damit es Bochum nicht wie dem armen Duisburg (oder RWE und RWO) geht, muss der VfL verkaufen. Und genau dann geht es Bochum wie den anderen Pottclubs. Aber für so wenig an die Ückendorfer? Normales Geschäft, doch der VfL-Vorstand kämpft diesmal und dementiert die Klausel, über die RS und Kicker berichten. Oder will man nur 200.000 Euro mehr rausschlagen von Seiten des VfL? Doch was heißt nur, weder eine kleine Summe ist “unwichtig für den VfL”, noch können sich Schwenken (und Hochstätter) erlauben - wie im Fall Sestak - wieder Käse zu bauen. Nein, der aktuelle Vorstand kämpft und ein Schalker namens Neururer steht zZ auf der Seite des VfL. Ändern wird’s wenig, denn es geht ums Geld.
Oder gehts doch um “Verrat”, der Judaslohn sind 30 Silberlinge, denn ein Bochumer kann kein Schalker sein! Das ist für viele noch unglaublicher als ein Wechsel zum BVB. Aber auch das geht. Ein “Judas” ist hier ein Heilsbringer, weil ohne seine Vertragsverlängerung plus die Klausel bekäme der Verein nix. Und Abi kann der Junge in der Heimat auch bauen….aber trotzdem, sowas macht man nicht….oder doch?
Und Held sammelt junge, talentierte Spieler für “kleines” Geld….gar nicht so dumm für einen Schalker….Für Draxler kriegte er 45 Mios….o tempora…o mores…

Tom, vom Anti-Meineid-Commando

Kommentarfunktion ist deaktiviert