lila-weiße Affenscheiße

Ein Wochenende ohne Bundesligafußball kann man schon gut überleben, auch mit einem guten Paul Freier Einsatz im grottenschlechten Kick in Bosnien. 1-1, wer braucht solche Freundschaftskicks, die Hopper? Oder klar, auf guten (GOA?) Parties, in Museen oder im Bett mit guter Musik (Donots) beim Stöbern in "Elf Freunde" ...

Aber für die COMMANDANTEN, die trotz des anstrengend-geilen Oktoberfest-München-Trips oder des Hannoverevents ohne ICE aber mit FROSTI (in Aue war ja wieder keiner!), noch nicht genug hatten, especially ein gewisser O.D. - es gab immer noch die interessante Regionalliga West. Während der besagte Herr D. (in Begleitung zweier etwas saunaerprobter Herren!) gezwungernermaßen auch in der Oberliga-Nordrhein auftauchen wird (Rheinstadion: R.I.P.), am Flinger Broich, Paul-Jahnes-Stadion, wird er da vielleicht auch den Fortunen treffen, der auch am Samstag in Osnabrück war. Zu kompliziert?

Also, am Samstag rief mich dieser umtriebige junge Mann an, nach einer völlig durchgedrehten Nacht und wollte zum Derby, NRW gegen Niedersachsen, VfL ONSABRÜCK gegen die PREUSSEN aus Münster. Das ist krank, hat auch Bernd gesagt, und ich wollte lieber die VfL Bochum Saison 2002/2003 auf Video gucken und etwas smsen, als ER anrief, um meine bevorstehende Abholung festzulegen. Um 13.00 waren wir auf der A 43 am Herner Kreuz, etwas knapp für das Derby (nicht nur das in Leipzig), das um 14.00 im Piepenbrock Stadion an der Bremer Brücke beginnen sollte. Aber wann sind Ich und Er schon pünktlich :-))), gell Makko?

Also, Makko, der Torwartkrake (setzt ihn auf die Bank gegen WOB), fuhr auch mit (von pB kann man nur in Sauna Sonntagsabends Großtaten erwarten) und so waren wir um 14.12 in OSNAtown, um den Parkplatz zu suchen, wo OLLI D. schließlich die linke vordere Radkappe geklaut wurde (wirklich???). Ab zur Bremer Brücke, das Gelsdorfteam als RWE und AUE-Verfolger zu sehen, gegen die abstiegsbedrohten Münsteraner, die hin und an auch in  beautiful Bochum auftauchen. 

Also, Pommes geholt, den Gästeblock geentert und die Münsteraner Crowd supportete ihr Team, bis das 0-1 für die Schwarz-weiß-grünen fiel. 

Weil ja Zumdick und Leifeld alte Preußen waren, jubelten wir mit, sorry Gelle. Beim Duell Vier gegen Malte Metzelder wurde uns ganz warm ums Herz, denn das hatte was von Elber gegen Fahne, der kleine Elegante gegen den Langen. Nun, die Münsteraner hatten einen guten, z.T. lustigen Mob auf den Weg ins Nachbarbundesland gebracht und freuten sich im Gegensatz zu den 11.000 Lila weißen Fans. Dann hieß es jedoch  1-1 und die hübsche Preußen-Frau neben mir bestellte noch schnell Zigaretten und Bier bei ihrem Anhang, um sich zu beruhigen. Die Stimmung blieb gut, auch trotz des 2-1 gegen ein wenig "zeckige" Preußendurchschnittsmannschaft. Coole Typen, wenig guter Fußball in der "DOMstadt". Trotzdem hätten sie ein 2-2 verdient gehabt, aber Antwerpen, Küsters und Co. konnten in diesem spannenden Regionalligamatch das Ausgleichstor nicht markieren, statt dessen machten die OSNAs das 3-1, sie klopfen also für die 2. Liga an, wie letztes Jahr Eintracht Braunschweig. RWE spielte 0-0 im Erzgebirge und fucking WATSCHE verlor gegen die LEV Amas, Bierofka von den Profis half aus, unsere ungeliebten Nachbarn in den Keller mit den wackeren Preußen zu stoßen. Die Fans aus Münster waren trotzdem gut drauf, sangen das "Salami,  Cervelatwurst-Lied", in dem es auch um "Dackels" und "Pinschers" geht und beschimpften die Lila-weißen Fahnenschwenker als "Affenscheiße". Huuuhhhhh. 

Die Preußenfans, die schon mit Ketchup rumgewirbelt hatten und die Polizei mit Bier bespritzen , zog es aus dem Stadion. Ivo, der Neusser, ging schon früher und so tummelten sich Spekulanten rund um die Stadion, besonders um die strategische Kneipe an der Ecke. Uns zog es zum Auto, dort trafen wird noch weitere actiongeile Preußen. Björn, Sven  und Co. waren schon zurück auf dem Weg nach Münster...

Tja, eine Woche vor dem Match gegen Niedersachsens"retortenclub" Wolfsburg sahen wir einen Traditionsclub in den Niederungen des Fußballs und hatten jede Menge verkaterten Spass.

Diesmal siegten die Niedersachsen über die Westfalen, hoffentlich ist das am Sonntag ab 17.30 anders. Denn wenn Effe, Petrov, Ponte, Akonnor, Maric und Co. mit einer garnicht billigen Mannschaft, aber sicher nicht mit vielen Fans nach Bochum kommen, dann hilft dem blau-weißen VfL nur ein Sieg. Das kann auch ein 2-1 Krepelsieg wie damals mit zwei Hutwelkertoren sein, Hauptsache wir schlagen die VW-Städter. Denn die Bochumer Mannschaft, die mit Sicherheit in dieser Formation nicht absteigen muß und darf, sollte schnell die Rolltreppe abwärts stoppen. 

Erst einmal um ihrer selbst willen, dann für das, was geschaffen wurde und wird und um die schnell zum Schweigen zu bringen, die jetzt schnell wieder denken, wir werden 17. nur noch vor Cottbus. Alles wird gut, Leute...

Die Spiele gegen Wolfsburg und Kaiserslautern werden dabei sehr wichtig sein, denn noch sind die Bochumer Neunter.

Daß wir mal erster (!) waren (Wölpers Amateuere sind es auch mal kurz!) ist jetzt nur noch schöne Geschichte...

Jetzt gilt es, sich von da unten fern zu halten...(Nein, Makko, nicht was Du wieder denkst!).

Aber ich glaube, dieses Jahr ist der Klassenerhalt drin und, nichts anderes wird es am Ende werden. Mir reicht das...echt.

Aber ich fahr ja auch nach Osnabrück, um Preußen Peanuts dort zu treffen...Sick.

Gruß an Ivo, den Halterner, den Fortunen, Björn und den Rest der Münsteraner Meute...wir sehen uns!!! (Axel, wo warst DU?)

Tom, vom z.T. Block P-Links und Block A (offiziellen) COMMANDO Bochum '93

Zurück zum Menu