Da brat mir doch einer nen Storch

Es geht wieder weiter mit der 2. Liga, VfL gegen Holstein. Das sagt jeder Bochumfan, ENDLICH. Die Länderspielpause empfand ich aber dann doch etwas anders als beispielsweise die Leute vom Einsachtvierachtpodcast, die immer sehr gut informiert, mit genauer Recherche und detailliert über unseren VfL berichten - und die man sich gut anhören kann - z.B. bei einer Runde um den See.

Aber ich teile auch nicht ganz ihre relativ positive Meinung zu den Ex-Spielern Lorentz, Baumgartner und Römmling - genau wie Martin Busche sehe ich die Exis eher als ungut an - dennoch - 1848-Jungs, was ihr macht ist wirklich ein starkes Stück auditiver Journalismus über den VfL: weiter so. Genauso danke an die “mehr als 1000 Aboleute”-FanforFans, VfL4u, und Mazee2 und Co für eure tollen Vorberichte, Nachberichte, für eure Mühen, Inspiration und das Herz für den VfL; es macht mich froh ein Teil dieser virtuellen VfL Community zu sein. Weiter so VfL, da sind wir jetzt schon erstklassig.

Dennoch habe mir stur das neue deutsche Trikot bestellt, denn “antizyklisch” muss man zu “seinen” Teams stehen (ich rede nicht von einem möglichen sinnvollen Katarboykott wegen 6500 toten Arbeitern!!!), sprich, wenn der Erfolg nicht da ist, zeigt sich der Charakter. Da bin ich bei Günni, wahrscheinlich. Aber klar, zur Zeit ist Jogis Team nur noch ein schlechter Partyscherz (Nummer 3 hinter Armenien und Nordmazedonien ;-) ), Reis Team ist medial total “en vogue” - wie RWE vor 6 Wochen. Also Obacht, Hochmut kommt immer vor dem Fall. Das Tolle kann ganz schnell vorbei gehen.

Außerdem siehts gut aus, das neue schwarze Leibchen… sagt die innere Heidi in mir ;-) . Da könnt ihr jetzt drüber Schmunzeln, aber ich fand das Spiel gegen Island gut und das Rumänienresultat auch. Das Unterstützen gilt für mich IMMER bei beiden Teams - D und VfL - seit 1979/1980 und das wird auch so bleiben. Ich bin da “old school”, ich mach das bis zum Schluss, der Rest ist Wellenreiterei wie ein Barca-, PSG-Trikot tragen oder so. Aber das ist ja eh erst mal bis zur EM vorbei…

Aber klar, der VfL macht mir zZ einfach viel mehr Spaß (”Nur der VfL!”)- und man freut sich nach der Pause auf das Kielspiel - nach 12 Tagen Pause. Das geht sicher allen Bochumern so.
Ich persönlich habe etwas Bammel vor dem Duell gegen Holzbeinelfmeter Kiel - und meine eigene Übermotivation könnte sich in einer “Danny-Blum-Aktion” entladen. Daher ist im doppelten Sinn gut, dass ich Samstag ab 13.00 Uhr nicht auf dem heiligen Rasen stehe, als übermotivierter Backsteinschleuderer, der Kiels Trainer Ole Werner und den Schiri beschimpft, als wäre er Brych 2 oder Günther Perl.

Kiel hat vier Wochen Pause gehabt - und hoffentlich keine blau-weiß-rote Wiederauferstehung über Ostern - und wird sicher viele Körner gesammelt, um mit Ole Werner “Elfmeter zu schinden zu üben” (Tom polemisch ;-) )). Okay, ich hatte mir selbst versprochen, nicht auf dem Thema “Elfmeter für Kiel” herumzureiten, was ja eine schwer zu erklärende Tatsache bis zur Holstein Zwangspause durch Corona war (DfB, Wettmafia?). Aber ich kann es nicht, das ist kurios wie das Hinspiel 3-1.

Insgesamt hat sich Kiel als Verein in den letzten 10 Jahren sensationell entwickelt. Per se früher “unaufsteigbar” hat der deutsche Meister von 1912 sich kontinuierlich entwickelt - und damit hat sich in Kiel aus dem grauen Brei und damit dem Schatten von THW Kiel rausgezogen und der Sport strahlt nun wieder an der Förde. Ist ja auch wirklich ne nette Gegend da in Schleswig Holstein.

Holstein kann wirklich aufsteigen und zusätzlich ins Pokalfinale einziehen (beim BVB?!?), aber ich glaube nicht dran. Kiel fand ich schwächer als Fürth, der HSV-Kader ist auch stärker und eigentlich müssten wir sie schlagen am Samstag im Ruhrstadion nach deren Zwangspause. Wir sind in sehr guter Form, also in Düsseldorf war unsere Defensive viel zu offen, aber wir haben dicke Eier zu Ostern und Kiel kommt zu uns. Also 3-1,oder? Ihr kennt mich, ich muss scheinbar zweifeln.

Okay, Bockhorn wird den gelbgesperrten Soares ersetzen (oder Leitsch, dafür Decarli in der Mitte), Blum fehlt total und Vasili auch, aber sonst hat Bochum seine beste Truppe, Kiel nicht so ganz. Ganvoula ist vermutlich erst mal außen vor.

Trotz meiner zutiefst subjektiven Bewertung des Gegners Kiel als spielerisch schwächstes der vier Topteams (unter Berücksichtigung der Faktoren Quarantäne und Doppelbelastung/Medienhype), kann Kiel uns natürlich Samstag weh tun und dreckig 1-2 siegen. Das wissen wir alle, da weiß auch Reis. Thomas wird versuchen, dass wir als Team unser Ding machen, unser schnelles Spiel durchzuziehen, mit viel sicherem Ballbesitz. Dazu hat er Zweikämpfe trainieren lassen und in den vielen Formaten mit Thomas Reis bin ich sekundär Fan seiner Philosophie geworden. Er setzt auf “Härte plus Spielwitz”, so wie ich das zuletzt bei den Spaniern geliebt habe. Also den Ball haben wollen, schnell spielen und dem Gegner weh tun, wenn es sein muss, weil er einem auch weh tun wird und sich auch mal fallen lässt, also da meine ich vor allem Kiel.

Dass das Kiel-Spiel enorm wichtig ist, muss ich hier extra nicht schreiben. Man nennt sowas sechs Punkte Spiel. Es ist ein weiteres Finale, in dem wir spielstark, schnell spielend und tödlich vor dem Tor, die Oberhand behalten wollen: Wir gewinnen das 1-0 und halten Kiel auf Distanz. Punkt. Ich dulde hier vor mir selbst kein Zweifel (hört ihr, Patient und Matthias), wir Bochumer müssen mehr an uns selbst glauben. Ich fange damit bei mir an und sage “HEIMSIEG anna Castroper” trotz der durchwachsenen Bilanz gegen Holzbein.

Und ich will nicht mehr über “Elfmeter für Kiel” und “Schalke ist so derbe mies” schreiben, denn nur , wenn man nicht mehr in der Negation der anderen lebt, sondern selbst was darstellt, ist man wirklich oben und nicht nur Erster. Da sollte Bayern ewig als Vorbild dienen.

Unsere Deadline ist aber nicht dieses Ostern, sondern Pfingsten 2021, für alles andere gibt es Single Malt Whiskey…..und Fiege

DANKE: VfL4u:

Samstag, 03.04.21, 13:00 Uhr, Vonovia-Ruhrstadion

Schiedsrichteransetzung wird erst am Spieltag bekanntgegeben

Das Hinspiel:
KSV - VfL 3:1 (04.12.20; Mühling (11m), Bartels, Lee; Zoller)

Die Bilanz des VfL gegen KSV:
Gesamt: 2-2-4 (davon ein Auswärtssieg des VfL im Pokal, ansonsten alles 2. Liga)
Heim: 1-1-1

Die Tabelle nach dem 26. Spieltag:
VfL: Platz 1 mit 51 Punkten
KSV: Platz 4 mit 46 Punkten (zwei Spiele weniger)

Die letzten fünf Spiele:
VfL: N-S-S-N-S
KSV: S-S-N-S-U

So könnten sie spielen:
VfL: Riemann - Gamboa, Decarli (Bockhorn), Bella Kotchap, Leitsch - Losilla, Tesche - Bockhorn (Pantovic), Zulj, Holtmann - Zoller
KSV: Gelios - Neumann (Dehm), Lorenz, Wahl, van den Bergh - Meffert - Lee, Mühling - Bartels, Serra, Reese (Mees)

Wer alles fehlt:
VfL: Blum (Rotsperre), Danilo (Gelbsperre)
KSV: Kirkeskov, Thesker (beide Achillessehnenverletzungen), Awuku (Aufbautraining)

Drohende Gelbsperre:
VfL: Zulj (4), Losilla (9)

Die Seitenwechsler:
Weilandt, Serra, Lorenz, Stöver (Geschäftsführer Sport)

Tom;CB`93

P.S.: Glückwünsche an Sven S. zum Geburtstag, nachträglich

Kommentarfunktion ist deaktiviert